News

Apple AirPods Pro offiziell für 279 Euro vorgestellt

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 29 Oct, 2019

Apple hat für alle etwas überraschend vergangene Nacht die neuen AirPods Pro offiziell vorgestellt. Die neuen In-Ear-Kopfhörer bieten eine Geräuschunterdrückung mit zusätzlichen Transparenzmodus. Ab dem 30. Oktober sind die Kopfhörer für 279 Euro ausschließlich in der Farbe Weiß online und im stationären Handel erhältlich. Keine schwarze oder gar bunte Variante, wie in den vergangenen Wochen vermutet wurde.

$PreviewBreak

Spekuliert wurde schon lange über Apple AirPods 3 oder wie sie nun final heißen AirPods Pro. Nun hat Cupertino ganz ohne große Keynote oder einem Event die neuen In-Ear-Kopfhörer über Nacht online gestellt. Optisch unterscheiden sich die Apple AirPods Pro durch ein neues Design gegenüber ihren Vorgängern. Es gibt drei wechselbare Ohrenstöpsel, die aus einem elastischen Silikon bestehen und sich so dem jeweiligen Ohr anpassen. Doch trotz der hohen Dichtigkeit, bieten die AirPods Pro eine „Belüftung“ die für einen Druckausgleich sorgen soll.

Apple AirPods Pro mit besseren Sound

Apple hat den neuen AirPods nicht nur einen besseren Sound - aufgrund der High-Excursion Tieftöner mit geringer Verzerrung – spendiert, sondern auch eine aktive Geräuschsunterdrückung. Diese kann aber im Transparenzmodus (einmal tippen und halten) Außengeräusche durch nach außen und innen gerichtete Mikrofone zulassen. Das soll die Sicherheit des Nutzers mit seinem Umfeld erhöhen.

Technisch gesehen basieren die AirPods Pro auf dem System‑in‑Package (SiP) des H1 Chip. Die Größe beträgt jeweils 30,9 x 21,8 x 24 Millimeter bei einem Gewicht von 5,4 Gramm. Mit dem Ladecase beträgt das Gewicht 45,6 Gramm. Die Laufzeit ist mit den Vorgängern identisch. Geladen wird über das Case, welches selbst kabellos (Qi-Technologie) oder über den Lightning-Port geladen werden kann.

Quelle: Apple

 

AirPods Pro Apple Geräuschunterdrückung Kopfhörer Transparenzmodus

Kategorien