News

Apple verteilt ab sofort iOS 13 – iOS 13.1 bereits angekündigt

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 20 Sep, 2019

Apple hat Wort gehalten und wie angekündigt damit begonnen das Update auf iOS 13 over the air (OTA) auszurollen. Nicht alle zuvor angekündigten Funktionen sind bereits implementiert, werden aber in Kürze in dem Update auf die Version 13.1 ausgerollt. Werfen wir doch einmal einen Blick auf das Update, welches auch einige Apple-Modelle erhalten, die es bei Handingo als günstige B-Ware gibt.

$PreviewBreak

Apple hat relativ früh begonnen iOS 13 als Beta-Version für Mutige bereitzustellen. Ab sofort wird für alle iPhone-Besitzer der Version 6s und neuer das offizielle Update OTA (over the air) verteilt. Doch wie sich nun herausgestellt hat, wollte das Unternehmen zu viel und konnte nicht alle Funktionen vom Start weg realisieren. Soll bedeuten, dass die angekündigten Features, wie zum Beispiel das Teilen eurer etwaigen Ankunftszeit via Apple Maps mit dem Update auf die Version iOS 13.1 folgen. Dieses wurde ursprünglich von Apple für den 30. September vorgesehen, konnte nun aber erfreulicherweise eine Woche (24.09.2019) vorverlegt werden.

iOS 13 und die neuen Funktionen

Doch was beschert uns denn das Update auf iOS 13? Zu allererst sollte natürlich der Dark-Mode genannt werden. Gerade bei einem OLED-Display dürfte sich der Farbwechsel positiv auf den Akku-Verbrauch auswirken. Erwartet keine Quantensprünge, doch spürbar sollte der Unterschied sein, da eine Darstellung von 100-prozentigen Schwarz keine Energie verbraucht. Auch hellere Schwarzwerte verbrauchen deutlich weniger Energie.

Ebenfalls viel Freude wird euch die überarbeitet Foto-App bereiten. Allen voran der Porträt-Modus. Dieser bietet nun einen weißen oder schwarzen Hintergrund. Zusätzlich lässt sich ein virtuelles Licht für den Hintergrund (Bühnenlicht) und das Gesicht einstellen. Für viele ein Segen: Videos lassen sich ab sofort direkt aus der Foto-App starten.

Look Around vermutlich erst im kommenden Jahr für uns

Auf „Look Around“ – praktisch Street View für Apple - müssen wir uns hierzulande noch gedulden. Aktuell ist die neue Maps-Funktion nur in den USA in Betrieb. Siri hat einige neue Kurzbefehle gelernt, was sich aber hauptsächlich auf den Apple HomePods bemerkbar macht. Auch die Stimme klingt natürlicher, was vor allem beim Sprechen längerer Sätze deutlich wird. Große Veränderungen gibt es hingegen in der Health-App. Das Design wurde komplett geändert und trägt nun zu einer deutlich besseren Übersicht bei.

Wer kennt die Tastatur-App „Swipe“? Unter dem Namen „QuickPath“ liefert Apple ebenfalls die bekannte Eingabe durch wischen, ohne dabei den Finger von der Tastatur zu lösen. Alle Besitzer eines PKWs, dessen Entertainmentsystem CarPlay unterstützt, werden nun ebenfalls ein paar Veränderungen erkennen. Zum Beispiel die Kalender-, Maps- und Music-App zeigen sich nun mit neuen Aussehen und Funktion. Der Home-Button ist nun auch bei CarPlay verschwunden.

Alles in Allem ist iOS 13 ein sinnvolles Update, dass nicht nur im Design aufgeräumter wirkt, sondern sich auch in Sachen Performance verbessert hat. So gibt Apple bekannt, dass die Geschwindigkeit eines App-Starts sich verdoppelt hätte.

Quelle: Apple

 

Apple iOS 13 Dark-Mode OTA Update

Kategorien