News

Huawei Global Launch live verfolgen: Ein Event der Geschichte schreibt

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 19 Sep, 2019

Huawei wird heute um 14:00 Uhr deutscher Zeit in München den Global Launch der Mate 30 Serie abhalten. Doch wollen wir den aktuellen Gerüchten Glauben schenken, so werden die vier Smartphones alles andere als „global“ angeboten. Schuld ist das anhaltende US-Embargo, das keine Google-Dienste auf den Smartphones erlaubt. Noch nie war eine Präsentation von Smartphones spannender als die von Huawei heute. Seid mit uns live dabei!

$PreviewBreak

Sehen wir heute den Anfang vom Ende der aktuell Nummer Zwei rangierenden Smartphone-Hersteller Huawei, was den weltweiten Markt anbelangt? Heute um 14:00 Uhr wird der chinesische Hersteller planmäßig vier neue Smartphones der Mate 30-Serie und mindesten eine Huawei Watch GT 2 und einen Fitness-Tracker präsentieren. Prekärer Weise in der deutschen Metropole München. Prekär deswegen, weil das Gerücht im Raum steht, dass keines der Smartphones deutsche Verkaufsregale erreichen wird.

US-Embargo verhindert den Verkaufsstart der Huawei Mate 30-Serie?

Der Grund dafür ist das bestehende US-Embargo, welches US-Unternehmen untersagt, Handel mit Huawei zu betreiben. Zwar gibt es eine Verlängerung der Ausnahmegenehmigung. Jedoch scheint diese ausschließlich für bereits erhältliche Huawei-Smartphones und deren Android-Updates zu gelten und nicht für neue Modelle, wie es die vier Huawei Mate 30-Smartphones sind. Ganz so drastisch wie es „LetsGoDigital“ in Erfahrung gebracht haben will, muss es nicht kommen.

Ist HarmonyOS fertig für das Huawei Mate 30?

Eine weitere – wenngleich auch geringe – Chance besteht darin, dass Huawei das auf Android basierende eigene Betriebssystem HarmonyOS auf die Mate 30-Smartphones vorinstalliert. Es war von einigen Huawei-Mitarbeitern unter vorgehaltener Hand zu vernehmen, dass HarmonyOS noch gar nicht so weit sein soll, wie es bereits als Warnung in Richtung USA geäußert wurde. Heute muss der Huawei-CEO zu diesem Thema Farbe bekennen.

Auf der IFA 2019 in Berlin, hatte Richard Yu in einem Interview geäußert, dass man die Mate 30-Modelle auch mit dem puren und kostenlosen Android ausliefern könnte. Schließlich lassen sich die Google-Dienste auch nachträglich von dem Kunden installieren. In wie weit diese eventuell etwas voreilige Äußerung ernst zu nehmen ist, lässt sich schwer einordnen. Schließlich zahlen die OEM-Partner wie Huawei, eine nicht unerhebliche Summe für die Google-Dienste und würden sich mit der Anleitung zu einem illegalen Download und Installation strafbar machen.

Verkaufsstart wird für Europa einfach verschoben

Eine weitere Offerte ist anstelle Deutschland und Europa generell von der Verfügbarkeitsliste zu streichen, einfach kein Release-Datum bekannt zu geben. Mit dem LTE-5G-Geschenk, was Huawei-Gründer Ren Zhengfei dem US-Präsidenten Donald Trump gemacht hat, dürfte einer kurzfristigen Freigabe der Google-Dienste generell nichts mehr im Wege stehen. Die Frage wird sein, ob Huawei-CEO Richard Yu diese Botschaft heute um 14:00 Uhr auf der Münchener Bühne kommunizieren wird. Die Honor-Tochter hatte in London bei der Vorstellung des Honor 20 und 20 Pro jede Auskunft zu dem gleichen Thema vermieden. Hier haben aber beide Smartphones am Ende doch noch die Google-Lizenz erhalten. Warum weiß niemand.

Es bleibt dabei: Noch nie war eine Smartphone-Vorstellung spannender, als der „Huawei Global Launch“ der für heute 14:00 Uhr angesetzt ist. Seid mit uns dabei und schaut euch den Livestream gemeinsam an. Euro Chef gibt euch für den monomentalen Moment der Smartphone-Geschichte bestimmt frei.

Quelle: LetsGoDigital

Global Launch Google-Dienste Huawei Mate 30 Livestream

Kategorien