News

Motorola razr: Beulen und Klumpen sind beim faltbaren Display normal

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 27 Jan, 2020

Es gibt einen neuen Verkaufsstart für das faltbare Motorola razr, nachdem die Lenovo-Tochter den ersten Termin nicht halten konnte. Doch zur Vorsicht veröffentlicht der Konzern auch gleich ein Video, welches auf den richtigen Umgang mit dem Smartphone hinweist. Dabei scheinen Beulen und Klumpen im Display wohl völlig normal zu sein.

$PreviewBreak

Eine Ikone kommt zurück heißt es bei Motorola. Gemeint ist das dem legendären RAZR Klapphandy nachempfundene Motorola razr. Ein Android-Smartphone im Clamshell-Design, mit einem 6,2 Zoll faltbaren Flex-Display. Noch sind derartige Displays aus Kunststoff und somit sehr empfänglich für Kratzer und anderen Beschädigungen.

Das wird sich vermutlich mit dem Samsung Galaxy Z Flip am 11. Februar ändern. Denn jenes Android-Smartphone soll das erste faltbare „Ultra Thin Glass“-Display verbaut haben. Bis es jedoch auch bei der Lenovo-Tochter soweit ist, gibt der Konzern gleich einmal ein Video dem zukünftigen Besitzer in die Hand, welches den richtigen Umgang mit dem razr erklärt.

Video klärt im richtigen Umgang mit dem Motorola razr auf

Somit soll ein feucht gewordenes Display mit einem trockenen Tuch gereinigt werden. Das Display ist faltbar und von daher sind Beulen und Klumpen (Übersetzung aus dem Englischen) völlig normal. Das 6,2 Zoll große Flex-Display (pOLED) besitzt von Hause aus einen Schutzfilm. Eine nachträglich georderte Schutzfolie ist also nicht notwendig. Und das wohl Wichtigste: vor dem in die Tasche stecken des Motorola razr – bitte zusammenklappen!

Das Motorola razr ist ab sofort für 1.500 US-Dollar in den USA vorzubestellen. Geliefert wird ab Donnerstag den 6. Februar 2020. Motorola hatte den ursprünglichen Verkaufsstart verschoben, da laut eigenen Aussagen der Ansturm auf das Smartphone unterschätzt wurde.

Verkaufsstart für Deutschland nach wie vor vakant

Nun ja – so kann man eventuelle Nachbesserungsarbeiten an dem faltbaren Display auch nennen. Für Deutschland heißt es im Übrigen nach wie vor sehr allgemein gehalten „Anfang 2020“. Wir rechnen jedoch mit einer baldigen Bekanntgabe für den Verkaufsstart des Motorola razr in Deutschland. Inklusive Preis versteht sich. Denn der ist ebenfalls noch vakant. Unter vorgehaltener Hand heißt es 1.680 Euro. Also eher kein Schnäppchen, so wie unsere B-Waren-Angebote.

Quelle: Motorola

 

faltbares Display Foldable Motorola razr Video

Kategorien