News

Samsung Galaxy S10 und Note 10 stehen auf der Blacklist bei Banken

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 23 Oct, 2019

Aktuell haben die Samsung Galaxy S10 und Galaxy Note 10 ein Sicherheitsproblem, das den Fingerabdrucksensor betrifft. Dieser soll mit einer aufgeklebten Display-Schutzfolie von Drittherstellern ausgehebelt werden. Erste Banken schlagen Alarm und schließen die Samsung-Smartphones für die Nutzung der hauseigenen Anwendung aus.

$PreviewBreak

Besitzer der neuesten Samsung-Flaggschiffe können aktuell vor einem großen Sicherheitsproblem ihrer Smartphones stehen. So berichtet die BBC von einer Besitzerin, die darüber verwundert war, dass ihr Samsung-Smartphone sich mit dem rechten Daumen entsperren ließ, obwohl nur der linke Daumen eingescannt und registriert war. Ein kurzer Test der die Britin Lisa Neilson mit ihrem Göttergatten bestätigte, dass das Galaxy S10 jeden Fingerabdruck akzeptierte und den Zugriff auf das Smartphone zuließ.

Samsung Galaxy S10 mit Sicherheitsproblem

Was war geschehen? Gilt der Ultraschall-Fingerprint-Sensor um Welten sicherer als der optische Scanner, der in den meisten Smartphones bislang verbaut ist. Ganz einfach: Lisa hatte sich über eBay eine Display-Schutzfolie eines Drittherstellers besorgt und auf das Smartphone geklebt. Eigentlich funktioniert der Fingerprint nun gar nicht mehr. Es sei denn man nutzt das Original-Zubehör von Samsung, die hier ein spezielles Material für die Folie verwenden. Nicht genannter Dritthersteller hat diese Technologie kopiert und verursacht nun, dass der Scanner nicht den Finger scannt, sondern die Folie. Tja und da war wie in einem James-Bond-Film noch der Abdruck der Besitzerin drauf.

Samsung hat inzwischen diesen Fehler ebenfalls bestätigt und folgendes Statement geliefert.

In Bezug auf kürzlich gemeldete Probleme mit der Fingerabdruckerkennung bei bestimmten Galaxy-Geräten möchten wir unsere Kunden über die folgenden Informationen benachrichtigen. Bei diesem Problem handelte es sich um Ultraschall-Fingerabdrucksensoren, die Geräte entsperren, nachdem dreidimensionale Muster auf bestimmten Silikon-Schutzfolien als Fingerabdrücke der Benutzer erkannt wurden.

Um weitere Probleme zu vermeiden, empfehlen wir Benutzern des Galaxy Note10 / 10 + und S10 / S10 + / S10 5G, die solche Schutzfolien verwenden, diese zu entfernen. Wenn Sie derzeit Schutzfolien für das Frontdisplay verwenden, um ein optimales Scannen von Fingerabdrücken zu gewährleisten, verwenden Sie diese Abdeckung nicht, bis Ihr Gerät mit einem neuen Software-Patch aktualisiert wurde.

Eine Situation die auch den Banken nicht entgangen ist. Wie bei dem Social-News-Aggregator „reddit“ zu lesen ist, haben die Banken NatWest und die Nationwide Building Society Nutzern eines der betroffenen Samsung-Smartphones die Nutzung der hauseigenen App unterbunden. Sie stehen auf der Blacklist der Banken. Samsung ist also angehalten den Patch schnellstmöglich zu verteilen, bevor auch deutsche Banken auf die Idee kommen, Samsung-Nutzern den Zugang zur Bank-App zu sperren.

Handingo führt die neuesten Samsung Galaxy S10 Plus und Note 10 Plus Smartphones auch im Programm. Wir kennen den Folien-Hersteller nicht, sonst hätten wir das genannte Problem schon einmal reproduziert. Hier kommt ihr zu unserem ausführlichen Testbericht des Samsung Galaxy S10 Plus (-->zum Test).

Quelle: Samsung | reddit

Banken Fingerprint-Sensor Samsung Galaxy S10 Sicherheitsproblem

Kategorien