News

Sony Xperia Smartphones verkaufen sich zunehmend schlechter

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 15 May, 2020

Das Sony große Probleme hat seine Xperia-Smartphones an den Mann zu bringen, ist nicht wirklich neu. Die aktuellen Quartalszahlen weisen jedoch ein neues Rekordtief aus, welche die berechtigte Frage aufkommen lässt, wie lang das japanische Unternehmen noch an der Smartphone-Produktion festhalten will und kann.

$PreviewBreak

Im Zuge des Mobile World Congress 2020 hat uns Sony im Video-Livestream das Xperia Pro und das Sony Xperia 1 II offiziell vorgestellt. Ein wenig später folgte dann noch das Xperia 10 II welches aktuell für 369 Euro zu kaufen gibt. Aber auch wir haben aktuell mit dem Xperia 1, L3 und dem Xperia 10 einige Smartphones im Angebot. An neuen Android-Smartphones mangelt es dem japanischen Unternehmen also nicht.

Absatz der Sony Xperia Smartphones liegt unter den Erwartungen

Dennoch zeigen die aktuellen Verkaufszahlen des ersten Quartals 2020 gerade einmal 400.000 verkaufte Einheiten. Angestrebt wurden jedoch unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie 700.000 Exemplare. Damit verzeichnet das Unternehmen einen Rückgang von 63,7 Prozent zum Vorjahr. Denn von Januar bis März 2019 konnte Sony Mobile noch 1,1 Millionen Xperia-Smartphones verkaufen.

Allein die Krise rund um COVID-19 kann jedoch nicht für den massiven Rückgang bei Sony verantwortlich gemacht werden. Denn auch andere Unternehmen haben mit diesen erschwerten Umständen zu kämpfen, klagen jedoch nicht über derart massive Einbrüche. Drei Gründe könnten sich dafür verantwortlich zeigen. Zum einen hat Sony es nicht geschafft sich preislich an der starken Konkurrenz aus China anzupassen und auch das Marketing lässt derweilen zu wünschen übrig. Geräte brauchen in der Regel Monate bis sie nach der Präsentation im Handel erhältlich sind.

Kameraergebnisse liegen hinter der Konkurrenz

Das größte Problem scheinen aber die schlechten Test-Ergebnisse der Smartphone-Kameras zu sein. Während sich andere Smartphone-Hersteller unter Verwendung von Sony-Sensoren regelmäßig Bestwerte bei den Experten von DxOMark abholen, kann der japanische Hersteller hier nicht wirklich überzeugen. Die Umsetzung der Kamera-Software kann mit der Konkurrenz nicht mithalten.

Wenngleich Sony immer wieder beteuert, weiterhin an der Smartphone-Sparte festzuhalten, so stellt sich dennoch die Frage, wie lang das Unternehmen diese Verluste kompensieren kann. Bereits in diesem Jahr hat man sich aus unwirtschaftlichen Ländern zurückgezogen. Deutschland gehört noch nicht dazu. Bleibt aber abzuwarten, wann es soweit ist.

Quelle: Sony

 

Quartalszahlen Sony Xperia Smartphones

Kategorien