News

Xiaomi Mi Mix Alpha: Zurück aus der Zukunft

Matthias ZellmerMatthias Zellmer - 25 Sep, 2019

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat diese Woche neben dem Xiaomi Mi 9 Pro 5G auch ein sehr futuristisch anmutendes Smartphone vorgestellt. Das Xiaomi Mi Mix Alpha gilt als Prototyp, lässt sich aber dennoch für umgerechnet knapp 2.500 Euro ab 2020 in geringen Stückzahlen kaufen. Zu seinen Highlights gehören ein rund um das Smartphone montiertes AMOLED-Display und eine 108-Megapixel-Triple-Kamera.

$PreviewBreak

Ein OLED-Display, welches sich rund um das Smartphone wickelt und ein Screen-to-body-ratio von 180,6 Prozent bietet, ist dann doch eine Meldung wert. Auch wenn es sich hier um einen Prototypen mit den Namen Xiaomi Mi Mix Alpha handelt, der zu einem Preis von 2.500 Euro in nur geringen Stückzahlen nächstes Jahr verkauft werden soll.

Das Xiaomi Mi Mix Alpha hat ein Surround Display

Xiaomi nennt den Bildschirm „Surround Display“ da es den Anschein hat, überall zu sein. Unweigerlich macht sich der Betrachter Gedanken, wie das Smartphone denn funktionieren soll. Denn egal wie der Nutzer das Smartphone in der Hand hält, er kommt unweigerlich mit dem Display in Berührung, dass nur von einem schmalen Keramik-Steg für die Triple-Kamera unterbrochen wird. Xiaomis Antwort auf die Frage nennt sich „Mis-touch dedection“. Viele Sensoren, eine künstliche Intelligenz und ein ausgefuchster Algorithmus erkennen, wann der Nutzer das Xiaomi Mi Mix Alpha nur in der Hand hält und wann er eine Eingabe tätigt.

Doch wie im Abstract bereits angedeutet, gibt es noch weitere Superlativen bei dem Android-Smartphone. Auf dem schmalen Keramik-Steg befindet sich die Triple-Kamera. Die Einzige im Übrigen, da es keine Frontkamera zusätzlich benötigt. Rechts und links neben der Hauptkamera gibt es ja ebenfalls einen Bildschirm. Diese besteht aus einem 108-, einem 20- und einem 12-Megapixel-Sensor. Doch da nicht nur Megapixel für ein gutes Foto- oder Filmerlebnis sorgen, bietet der Hauptsensor eine besonders große Fläche von 1.6 Mikrometer. Alle Linsen werden mit Saphir-Glas geschützt.

Schnellster Prozessor und Speicher ohne Ende

Als Antrieb dient ein Snapdragon 855 Plus Octa-Core-Prozessor, den 12 GB RAM und 512 GB interner Programmspeicher unterstützen. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.050 mAh und lässt sich maximal mit einem 40 Watt starken Netzteil entsprechend schnell aufladen. Auf seitliche Tasten verzichtet Xiaomi komplett. Alles funktioniert über die seitliche Displayfläche. Als haptisches Feedback ist ein entsprechend starker Vibrationsmotor verbaut. Hoffentlich nicht zu stark, denn egal wie das Smartphone bei einem Fall auf dem Boden landet – es ist immer das Display. Und das ist nur aus Kunststoff und nicht aus Glas.

Quelle: Xiaomi | via go2mobile

 

Android-Smartphone Mi Mix Alpha Prototyp Xiaomi

Kategorien